Großer Arbeitseinsatz am Pionierteich

Unser heuriger Arbeitseinsatz zu Saisonbeginn war mehr als nur ein herkömmlicher Frühjahrsputz. Es mußten die leider massiven Schäden der Biber am Teich beseitigt werden. Viele Bäume waren nicht mehr zu retten und der Zufluß glich einer Biberburg. Einige abgenagten Bäume triffteten auch bereits haltlos im Teich. Zudem entfernten wir in Zusammenwirken mit der Gärtnerei der MilAk abgestorbene Bäume und Astwerk und schufen so Platz und Licht für die Nachkommenden.

Aber wir gingen auch daran, die an manchen Stellen bereits sehr mächtige Schlammschicht im Teich zu reduzieren. In jedem Teich bildet sich mit der Zeit Schlamm, z. B. durch Laub, abgestorbene Mikroorganismen, Futterreste und Fischausscheidungen. Diese können zu Fäulnisprozessen führen und das Wasser fängt an trübe zu werden.
Wir haben mit 2 Booten flächendeckend im Teich ein bereits vielfach in der Praxis getestetes Mittel eingebracht, dass  organischen Schlamm mit Hilfe von gefriergetrockneten Bodenbakterien zersetzt, die unter anderem Zellulose, Eiweiß und Fette abbauen. Weil das Produkt außerdem Sauerstoff abgibt, wird die Abbauleistung der Mikroorganismen unterstützt. Für die Flora und Fauna im Teich ist das Mittel völlig unbedenklich. Bei gutem Erfolg werden wir dieses Verfahren im laufe des Sommers noch ein zweites Mal durchführen.

Zu guter letzt haben wir noch durch das Einsetzen von 4 selbstgebauten Zandernestern die Möglichkeit zum Ablaichen für unsere Zander erweitert.Alle Maßnahmen werden natürlich von den Teichwarten laufend kontrolliert und dokumentiert.

Über 20 Vereinsmitglieder haben heute kräftig mitgeholfen. Ich bedanke mich als Obmann bei euch Allen und natürlich bei den Vorstandsmitgliedern für die perfekten Vorbereitungen!

Petri Heil

Hannes Kerschbaumer

A2A1 A3    H4H2  H6 H7  H9 H10 H11H13 H3H12H5 H8

H1

 

Angelausflug 2015

Am Ottensteiner Stausee

Am Ottensteiner Stausee

Der heurige Angelausflug führte die acht Teilnehmer des HSV Angeln und Casting an den Ottensteiner Stausee in der Nähe von Zwettl. Die wunderschönen Kampstauseen sind bekannt für ihre guten Raubfischbestände und dementsprechend war unser Zielfisch auch der Zander.

Als Heeressportverein erhielten wir die ausnahmsweise Genehmigung unsere Zelte am Truppenübungsplatz Allentsteig, direkt am Wasser gelegen, aufzustellen. Thomas, der Organisator des diesjährigen Ausfluges hatte sich neben allen Genehmigungen und der Organisation der Lizenzen zudem auch um Wasser, Sitzgelegenheiten und gekühlte Getränke! gekümmert. DANKE.

Beste Voraussetzungen also für das geplante Nachtfischen.

Von Freitag mittag bis Sonntag mittag wurde geschleppt, geblinkert, ausgelegt mit Köderfisch, Boilies, Mais, etc, aber auch fachgesimpelt, diskutiert, gegrillt und gescherzt. Und das Alles ohne Gelsen bei besten Wetterbedingungen und Vollmond. Männerherz was willst du mehr 😉

Zander natürlich, aber die blieben uns trotz aller Bemühungen und mit leider etwas Pech bei der Landung eines stattlichen Fisches, versagt.

Viele gefangene Karauschen und die immer wieder unmittelbar vor uns stattfindenden Attacken der Raubfische auf Schwärme der Lauben behielten uns im Angelfieber und so vergingen die drei Tage in der grandiosen Natur unter Freunden viel zu schnell. Kamptalseen wir kommen wieder!

Hannes Kerschbaumer

Die Gulaschköche

Die Gulaschköche

Beim Rudern wird abgewechselt.

Beim Rudern wird abgewechselt.

Mondaufgang am See

Mondaufgang am See

Grillmeister

Grillmeister

Ein stimmungsvolles Plätzchen

Ein stimmungsvolles Plätzchen

Natur pur

Natur pur

Grillabend am Pionierteich

Ende Juni trafen sich unsere Angler wieder zum Nachtfischen am Pionierteich. Grillmeister Dan Dubovan lud zu hervorragenden Grillspezialitäten und das Fest war bestens von Vorstandsmitglied Erhard organisiert. Ein herzliches Dankeschön für den schönen Abend von uns allen.Grillmeister Dan und Organisator ErhardEs schmeckt uns Gute Stimmung am Teich

Petri Heil

imageEin nicht alltäglicher Fang gelang Clemens am Pionierteich. Mit einem großen Plastiktwister stellte er den Welsen nach und staunte nicht schlecht als ein Zander mit über 80 cm den Köder nahm. Der Fisch wurde wieder schonend zurückgesetzt. Petri Heil!

Teichreinigung im Frühjahr

Am letzten Wochenende im März trafen sich die Fischer des Heeressportvereins Angeln und Casting Wiener Neustadt zur jährlichen Reinigungsaktion an unseren Teichen. 17 Mitglieder halfen teilweise mit ihren Familienangehörigen mit, Müll zu sammeln und zu entsorgen. Nach dem Motto „ Mut zur Unordnung“ wurde bewusst darauf geachtet geeignete Zweige und Äste im Wasser als Habitate für Laich-und Jungfische zu belassen.  Über 10 Müllsäcke kamen dabei zusammen und so war die anschließende Stärkung beim Heurigen ein willkommener Ausklang. Auch der kalte Wind ließ uns nicht davon abhalten Fischerpläne für die kommende Saison zu schmieden und so mancher Vorsatz oder interessante  Idee warten nun auf ihre Verwirklichung.

Vielen Dank an alle helfenden Hände!

Reinigungsaktion des HSV Angeln P1040485P1040487Hannes Kerschbaumer